Schild auf Demonstration für faire Mieten.. Urheber/in: Robert Anasch / unsplash. Dieses Bild steht unter einer Creative Commons License.

Stadtspaziergang zu Obdachlosigkeit, Wohnen und Migration

Das Thema „Wohnen“ bestimmt seit mehreren Jahren maßgeblich städtische Debatten und stadtpolitische Auseinandersetzungen. In vielen Städten erheben Initiativen und soziale Bewegungen die Forderung nach „Wohnraum für alle!“ und nach einer sozialen Wohnungspolitik. Die Ringvorlesung nimmt dies zum Anlass, aus geographischer Perspektive die Ursachen und Folgen der Wiederkehr der Wohnungsfrage zu beleuchten, sie präsentiert Entwicklungen wie auch konkrete Projekte aus verschiedenen Städten und fragt nach politischen Alternativen.

Wann? 16:45 Uhr

Treffpunkt: (Um Anmeldung wird gebeten, Informationen siehe Website) Vorplatz des Kulturzentrum Scheune, Alaunstraße 36-40, 01099 Dresden

Mehr Infos und Anmeldung

Veranstaltet von: Technische Universität Dresden, Institut für Geographie, Professur für Humangeographie, Martin Ahlfeld, Prof. Dr. Judith Miggelbrink Universität Klagenfurt, Institut für Geographie und Regionalforschung, Univ.-Prof. Dr. Matthias Naumann, Dr. Michael Mießner Universität Trier, Fachbereich Raum- und Umweltwissenschaften, Arbeitsgruppe Wirtschaftsgeographie mit Schwerpunkt Tourismusgeographie

In Kooperation mit: Stadtplanungsamt Dresden Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen Zentrum für Baukultur Sachsen

Foto: Schild auf Demonstration für faire Mieten.. Urheber/in: Robert Anasch / unsplash. Dieses Bild steht unter einer Creative Commons License

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail