Tower to the People

A never ending story – die BettelLobby Dresden macht weiter!

Am 6. Februar 2021 haben wir unter dem Motto „Gegen Obdachlosigkeit helfen Wohnungen“ eine Pressemitteilung bezüglich der aktuellen Situation von obdachlosen Menschen in Dresden veröffentlicht. In dieser fanden sich auch einige Forderungen, wie z.B. die unverzügliche Öffnung der leerstehenden Hotels oder die sofortige Beendigung von Zwangsräumungen wider. Auch wenn sich der Winter dem Ende neigt, hat sich an den grundlegenden, menschenunwürdigen Situationen für Menschen ohne festes Dach über dem Kopf nichts verändert. Unsere Forderungen wurden (mal wieder) nicht erfüllt. Grund genug, für uns weiter zu machen!

Im Folgenden beschreiben wir kurz uns und unsere Arbeit. Interessierte Menschen sind herzlich eingeladen, Teil der BettelLobby Dresden zu werden.

Was ist die BettelLobby Dresden?

Wir sind eine lose Interessensvertretung mit Stärke für die Belange von Obdachlosen, Schnorrer:innen und Bettelnden. Unsere politischen Forderungen entstehen in Rückkoppellung mit Obdachlosen und Mitarbeiter:innen aus der Sozialen Arbeit. Wir begleiten kritisch Stadtpolitik, organisieren konkrete Hilfe und Austausch. Wir sind ein Netzwerk bestehend aus verschiedenen Initiativen und Einzelpersonen u.a. der Gruppe gegen Antiromaismus, Romano Sumnal – Roma-Verein-Sachsen, dem Café für Obdachlose >>Alltagsgespräche<<, der gruppe polar, dem Bündnis NAUS (‚Nicht auf unseren Schultern‘) dem Gesundheitskollektiv Dresden, RomaRespekt sowie der go plastic company/Asphaltwelten.

Was macht eine Lobby?

Wir verteidigen die Autonomie von Obdachlosen und das Recht auf Wohnen. Wir treten gegen Polizei- und Behördenwillkür, gegen Vorurteile, falsche Medienberichte und rassistische Hetze ein. Wir sammeln Informationen über die Situation von Bettelnden und Obdachlosen und machen Öffentlichkeitsarbeit. Wir begleiten kritisch die städtischen Debatten, zum Beispiel um Housing First. Denn Housing First – ist so einfach wie es klingt! Außerdem vernetzten wir uns mit Lokalpolitiker:innen, Aktivist:innen, Multiplikator:innen und Betroffenen. Wir bieten Informationen, Interviews, Vorträge und Workshops an.

Was sind die Ziele der Lobby?

Für uns geht es dennoch nicht nur darum, auf die konkreten Situationen von obdachlosen Menschen aufmerksam zu machen und diese für sie „erträglich“ zu machen. Wir wollen keine Elendsverwaltung! Was wir wollen ist eine andere, eine solidarische, humane Stadt, in welcher Obdachlosigkeit der Geschichte angehört. Es bleibt dabei: Armut bekämpfen und nicht Arme!

Wo findet ihr die Lobby?

In der BettelLobby Dresden sind mehrere Initiativen und Einzelpersonen aktiv. Ihr erreicht uns über: email hidden; JavaScript is required // Die BettelLobby Dresden trifft sich mittwochs 20 Uhr (im Moment digital), schreibt bei Interesse.

—————————————————————————–

Bisherige Veröffentlichungen 2021: Neustadt-Geflüster  und addn

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail